Catholic University in Ružomberok

AbstraktLehrtätigkeit anlässlich der CEEPUS Summer School „Wohin geht die Zivilgesellschaft in Mitteleuropa?“Nach der Summer Schools in Kroatien (2012) und Rumänien (2013) findet heuer von 15. bis 24. September die Summer School für NachwuchswissenschaftlerInnen in Košice, Slowakei, statt. Die heurige Summer School in Košice ist die dritte, die im Rahmen des CEEPUS Netzwerks „Ethics and Politics in the European Context“ organisiert und vom Institut für Sozialethik koordiniert wird. Die Summer School bietet im Besonderen NachwuchswissenschaftlerInnen aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa die Möglichkeit des Austauschs und der Vernetzung. Dabei werden die Interdisziplinarität (Sozialethik, Politikwissenschaft, Philosophie, Geschichte) und die Interkonfessionalität (katholisch, orthodox, evangelisch) gefördert. Auf diese Weise haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit ins Gespräch mit benachbarten Disziplinen zu kommen, ihre Kenntnisse zu erweitern und wichtige Anregungen für eigene wissenschaftliche Projekte zu bekommen. Die Summer School bietet darüber hinaus eine sehr gute Gelegenheit die Kontakte und Kooperationen unter NachwuchswissenschaftlerInnen aus verschiedenen Konfessionen aufzubauen und zu stärken, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf die Perspektive der ökumenischen Sozialethik gelegt wird. An der Summer School in Košice nehmen 20 NachwuchswissenschaftlerInnen aus Polen, Rumänien, Serbien, Ungarn, Slowenien, Tschechien, der Ukraine, der Slowakei, Österreich und Russland teil. Die jungen WissenschaftlerInnen kommen aus den Forschungsfeldern der katholischen, orthodoxen und reformierten Theologie (Sozialethik, biblische Theologie, Patristik), aus der Politikwissenschaft und Geschichte und werden während der Summer School die Gelegenheit haben, ihre Arbeiten zu präsentieren. Die eingeladenen ProfessorInnen, DozentInnen und AssistentInnen aus Polen (Dr. Piotr Sula), Österreich (Prof. Dr. Ingeborg Gabriel, Mag. Dr. Marijana Kompes), Rumänien (Dr. Radu Preda) und der Slowakei (doc. ThDr. Ing. Inocent-Mária Vladimír Szaniszló OP, PhD, Dr. Adriana Jasenková) werden Vorträge zum Thema der Zivilgesellschaft halten und die Präsentationen der TeilnehmerInnen betreuen. Das Programm umfasst eine Abendpodiumsdiskussion mit Dr. h. c., Ing. Jan Fígel´, PhD, PhD, Ing. Rudolf Bauer, Prof. DDr. Matthias Vogt, Prof. Dr. Ingeborg Gabriel und Begegnungen mit den zivilgesellschaftlichen Akteuren in der Ostslowakei, sowie Ausflüge und ein kulturelles Programm in Košice. Die Summer School in Košice wird vom Institut für angewandte Ethik, Theologische Fakultät in Košice, Katholische Universität Ružomberok, Slowakei (doc. ThDr. Ing. Inocent-Mária Vladimír Szaniszló OP, PhD) organisiert und vom Institut für Sozialethik, Katholisch-Theologische Fakultät, Wien, Österreich (Prof. Dr. Ingeborg Gabriel, Mag. Dr. Marijana Kompes) koordiniert. Pro Oriente und die Vereinigung für Sozialethik in Mitteleuropa haben die Teilnahme für diejenigen NachwuchswissenchaftlerInnen ermöglicht, die aus jenen Ländern kommen, die nicht Teil des CEEPUS Programms sind.
NameGabriel, Ingeborg Gerda
RolleGastdozent
AktivitätLehre
URLhttp://se-ktf.univie.ac.at/news/news-detailansicht-aktuelles/article/ceepus-summer-school-wohin-geht-die-zivilgesellschaft-in-mitteleuropa-1/?tx_ttnews[backPid]=156856&cHash=cf5b67887c22d15588026d58ecfb69fa
Datum2014.9.17 - 2014.9.22
Keywords:603204 Christliche Soziallehre