Religion und Demokratie

AbstraktUnter der Moderation von Regina Polak (Institut für Praktische Theologie) diskutierten Ednan Aslan (Institut für Islamische Studien), Carla Amina Baghajati (Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich), Ingeborg Gabriel (Fachbereich Sozialethik), Christoph Konrath (Österreichische Parlamentsdirektion) gemeinsam mit Peter Antes und Martin Thurner (Eugen-Biser-Stiftung). Dabei schien die entscheidende Frage hinsichtlich des Verhältnisses von Religion und Demokratie zu sein, wie Religionen mit den Pluralitäten sowohl innerhalb ihrer eigenen Konfession, ihrer Religionsgemeinschaft als auch der Gesellschaft umgehen. Nur wenn Religionsgemeinschaften auf all diesen Ebenen lernen Differenzen auszuhalten und gleichsam die Bereitschaft zum Dialog haben, können sie ihrer Verantwortung im Rahmen eines pluralen säkularen Rechtsstaates nachkommen und ihren Beitrag zu einem friedlichen Zusammenleben innerhalb einer demokratischen Gesellschaft leisten.
NameGabriel, Ingeborg Gerda
RolleDiskussionsteilnehmerIn
AktivitätTeilnahme an...
VeranstaltungReligion und Demokratie
StadtWien
LandÖsterreich
Art der VeranstaltungPodiumsdiskussion, Round Table
Datum2016.12.15
Keywords:603204 Christliche Soziallehre, 603905 Islam
Url:http://kalender.univie.ac.at/einzelansicht/?tx_univieevents_pi1%5Bid%5D=17408&tx_univieevents_pi1%5Bday%5D=15&tx_univieevents_pi1%5Bmonth%5D=12&tx_univieevents_pi1%5Byear%5D=2016